sipgate Softphone für Linux

Mit dem sipgate Softphone können Sie ganz einfach über Ihren Linux Computer telefonieren. Anrufe werden in der App gestartet und entgegengenommen. Versionsnummer + SHA256 Prüfsummer können Sie hier abfragen Link. Folgende Schritte sind erforderlich, um das sipgate Softphone zu nutzen:

1. Installation

Auf der sipgate Homepage steht die aktuelle Version des sipgate Softphone für Sie zum Download bereit. Unter Linux erfolgt keine Installation des sipgate Softphones. Sie können das Softphone nur als Anwendung ausführen. Gehen Sie dafür auf Eigenschaften öffnen --> Zugriffsrechte --> Ausführen  und setzen Sie den Haken bei Datei als Programm auführen. Um das sipgate Softphone zu starten, klicken Sie doppelt auf das Icon der sipgate Softphone App. 

2. Login

Im Browser anmelden. Wenn sich Ihr Browser öffnet, loggen Sie sich mit Ihrem sipgate Benutzernamen und Passwort ein. Sie werden nun gefragt, ob app.sipgate.com eine Anwendung öffnen darf. Klicken Sie auf öffnen. Wenn kein Popup-Blocker aktiv ist, wird das Softphone automatisch angemeldet. Sie sehen die Eingabemaske für die Rufnummer. Wenn Sie einen Popup-Blocker aktiviert haben, werden Sie auf eine Webseite weitergeleitet, auf der ein Login-Code angezeigt wird. Kopieren Sie diesen Code und fügen ihn in der App ein. Klicken Sie anschließend auf einloggen

3. Funktionen und Einstellungen

Anrufe ausführen 

Kopieren Sie die Rufnummer mit STRG + C und fügen Sie diese mit STRG + V ein. Starten Sie anschließend das Gespräch. Alternativ können Sie die Rufnummer manuell eingeben. Die Rufnummern können Leerzeichen, Minuszeichen, Pluszeichen sowie runde Klammern enthalten. 

Anrufe annehmen / ablehnen 

Öffnen Sie das Softphone und drücken auf den grünen Hörer um einen Anruf anzunehmen oder auf den roten Hörer um einen Anruf abzulehnen. Alternativ können Sie mit Tab durch die Buttons wechseln und mit Enter bestätigen. Bluetooth-Headset-Tasten werden nicht unterstützt.

Anruf Pick-up

Wenn Sie einen Anruf von einem anderen Anschluss aufnehmen möchten, drücken Sie im Tastenfeld *9+Durchwahl und betätigen anschließend den grünen Hörer.

Transfer von Anrufen

Nehmen Sie den eingehenden Anruf an. Geben Sie im Tastenfeld *3+Rufnummer ein und drücken Sie anschließend auf die #-Taste. Alternativ drücken Sie die Transfertaste, geben die Rufnummer ein und drücken erneut die Transfertaste. Wenn die Verbindung zum Transferteilnehmer steht, können Sie den Anruf mit der roten Taste beenden. 

Transfer abbrechen

Wenn Sie den Transfer abbrechen möchten, drücken Sie entweder auf Transfer abbrechen oder geben über das Tastenfeld *8 ein.

Dreierkonferenz

Rufen Sie zuerst den ersten Gesprächspartner an. Holen Sie dann mit der Funktion Transfer den weiteren Teilnehmer hinzu indem Sie die gewünschte Rufnummer wählen. Über den Button 3er Konferenz können Sie nun die Anrufe zusammenschalten. Sie können die Dreierkonferenz durch Auflegen verlassen.

Konferenzen mit mehr als drei Teilnehmern

Wenn Sie eine Konferenz mit mehr als drei Teilnehmern starten möchten, können Sie dafür einen Konferenzraum im sipgate-Kundencenter buchen oder einen externen Konferenzraum verwenden. 

Aufzeichnen von Gesprächen

Wenn Sie ein Gespräch aufzeichnen möchten, klicken Sie während des Gesprächs auf den Button Aufnahme. Für beide Teilnehmer ist eine Ansage Aufnahme gestartet zu hören. Sie beenden die Aufnahme mit einem erneuten Klick auf den Button Aufnahme. Die Aufzeichnung der Aufnahme finden Sie nach Beendigung des Gesprächs in Ihrem sipgate Account in Ihrer Ereignisliste. Bei Anrufen von einer Länge über 30 Minuten kann es etwas dauern, bis die Aufzeichnung im Account verfügbar sind. 

Desktop-Benachrichtigungen einrichten

Klicken Sie unten im Kundencenter auf Einstellungen. Schalten Sie dort die Push-Benachrichtigungen ein. Wenn Sie mehrere Monitore verwenden, werden die Benachrichtigungen nur auf dem ersten Monitor angezeigt.

Separate Audioausgabe für das Klingeln einstellen

Klicken Sie in Ihrem Softphone unten auf die Audioeinstellungen. Aktivieren Sie Weiteres Gerät für Klingelton und wählen das gewünschte Gerät für die Audioausgabe aus. 

Testrufnummern für Audiotests

Testrufnummer für eingehendes Audio: 10 000

Testrufnummer für beidseitiges Audio: 10 005

Sprachcodec

Das Softphone arbeitet mit G.711 ((60-100 kbit/s) u. G.722 (160-200kbit/s). Dieser Codec bietet keine adaptive Anpassung an geringe Bandbreiten an, falls Sie mobil unterwegs sind und eine geringe Netzabdeckung zur Verfügung steht. 

Verschlüsselung

Signale werden mit TLS verschlüsselt, für Sprache läuft die Verschlüsselung über SRTP.

Click2Dial via tel: URI nutzen

click2dial via tel: / callto: muss manuell lokal angelegt werden. Dafür muss zuerst eine neue Datei unter /home/$USER/.local/share/applications/sipgate-softphone.desktop erstellt werden. 

Datei Inhalt: 

[Desktop Entry]
Name=sipgate-softphone
Comment=sipgate softphone
Exec=/home/$USER/bin/sipgate-softphone.AppImage %U
Icon=/usr/share/icons/hicolor/128x128/apps/sipgate-softphone.png
Terminal=false
Type=Application
Categories=Network;Application;
Keywords=voip;sip;internet;sipgate
Encoding=UTF-8
MimeType=text/html;x-scheme-handler/tel;x-scheme-handler/callto;x-scheme-handler/softphone;x-scheme-handler/sip

Audiogerät während Anruf wechseln

Wenn Sie Ihr Telefon oder Audiogerät während des Anrufs wechseln möchten, gehen Sie im Softphone auf Mikrofon/Audioeinstellungen und stellen dort default ein. Anschließend ändern Sie im Betriebssystem über  Betriebssystem -> Einstellungen -> Klang -> Ausgabe / Mikro ändern das Audiogerät. 

Autostart

Ein direkter Autostart ist derzeit unter Linux nicht möglich. Sie können den Autostart manuell einrichten. Der Autostart funktioniert nur bis zum nächsten Softphone Update. Anschließend muss der Pfad neu angepasst werden.

Automatische Updates

Bei den Versionen 1.9.x - 1.10.30 findet alle 60 Minuten eine automatische Prüfung auf Updates statt. Ab Version 1.10.50 wird das System automatisch alle 8 Stunden auf Updates geprüft.

Manuelle Deaktivierung von Updates

Eine manuelle Deaktivierung von Updates wird nicht empfohlen. Sollte eine Deaktivierung erforderlich sein, können Sie diese einrichten, indem Sie an die hosts Datei Ihres Rechners unter Linux im Verzeichnis "/etc" folgende Zeilen anhängen: 127.0.0.1 s3-w.eu-central-1.amazonaws.com

 


War dieser Beitrag hilfreich?