Absenderrufnummer wählen oder unterdrücken

Rufnummern unterdrücken / Absenderrufnummer wählen

Sie können einstellen, welche Absenderrufnummer Sie übertragen möchten. Standardmäßig ist keine Absendernummer gesetzt. Sie können sowohl Ihre Mobilrufnummer als auch eine Festnetzrufnummer oder  beispielsweise eine Nummer Ihrer Zentrale einstellen. Dies gilt nur für Anrufe innerhalb Deutschlands, im Ausland wird immer Ihre sipgate Rufnummer angezeigt.

Als Admin klicken Sie in der Accountverwaltung auf den Benutzer, für den Sie die Absenderrufnummer einstellen möchten. Es öffnet sich das Routing, bei dem Sie mit einem Klick auf das gewünschte VoIP-Telefon die Absenderrufnummer mit dem Zahnrad ändern bzw. unterdrücken.

Als Benutzer klicken Sie unter Meine Telefonie auf den Menüpunkt Navigation und wählen das gewünschte Gerät aus. Die Absenderrufnummer können Sie auch hier mit dem Zahnrad einstellen.

Bildschirmfoto_2021-09-22_um_15.01.png

In dem Feld angezeigte Rufnummer können Sie eine bereits vergebene Rufnummer als Absenderkennung einstellen, oder Absendernummer unterdrücken. Wenn Sie die Absendernummer standardmäßig anzeigen, können sie diese anschließend bei Bedarf auch mit der Tastenkombination *31# vor der eigentlichen Rufnummer für einzelne Telefongespräche unterdrücken.

Bildschirmfoto_2021-06-02_um_14.01.56.png

  • Ihre ursprüngliche, eingehend gesetzte Rufnummer ist für die Polizei, Notdienste, Callcenter, strafverfolgende Behörden jederzeit sichtbar. Der Missbrauch dieses Dienstes ist strafbar.
  • Für die Übermittlung von nicht Ihrem Konto zugeordneten Absendernummern wird eine Funktion namens Clip no Screening verwendet. Da dies nicht alle Netze und Anbieter unterstützen, können wir - vor allem bei Anrufen ins Ausland - nicht garantieren, dass die gewünschte Nummer immer beim Ziel angezeigt wird.
  • Wenn eine internationale Rufnummern als Absenderkennung gesetzt ist sind Anrufe oder Faxe auf Sonderrufnummern wie z.B. 0800 teilweise nicht möglich. Einige Anbieter von Sonderrufnummern lassen nur Verbindungen von deutschen Orts- und Mobilrufnummern zu.

War dieser Beitrag hilfreich?