Tastenkürzel bei sipgate

Bei sipgate haben Sie die Möglichkeit, Aktionen wie den Transfer durch die Eingabe von Tastenkürzeln einzuleiten. Dazu geben Sie einfach die gewünschte Tastenkombination ein – eine vorherige Einstellung ist nicht nötig.

Tastenkürzel für Makeln, Transfer und Konferenzen

  • Transfer einleiten (Anruf durchstellen/vermitteln): * 3 Rufnummer #
    Mit einem Transfer können Sie die Anrufenden zu anderen Teilnehmer:innen durchstellen. Tippen Sie * 3 sowie die gewünschte Zielrufnummer und bestätigen Sie mit #. Sie werden zunächst mit dem gewählten Teilnehmenden verbunden. Sobald Sie auflegen wird der Anrufer durchgestellt. Mit * 8 können Sie den Transfer abbrechen. Sie werden dann wieder mit dem Anrufer verbunden.

Nur nach einem Transfer via *3 haben Sie folgende Optionen:

  • Makeln (Wechseln zwischen den bestehenden Verbindungen): * 4
    Möchten Sie die Anrufenden darüber informieren, dass sie nun weitergeleitet werden, tippen Sie * 4. Sobald Sie auflegen, wird der Anrufende durchgestellt.
  • Dreierkonferenz starten: *5
    Möchten Sie sich und die beiden Teilnehmer:innen zu einer Konferenz zusammenschalten, tippen Sie *5 und die Konferenz wird gestartet.
  • Anrufmitschnitte: * 6
    Tippen Sie * 6 und der Mitschnitt wird gestartet. Alle Gesprächsteilnehmer:innen hören die Ansage "Aufnahme gestartet". Tippen Sie erneut * 6 und der Mitschnitt wird gestoppt. Alle Gesprächsteilnehmer:innen hören auch die Ansage "Aufnahme gestoppt". Den Mitschnitt finden Sie anschließend in Ihrer Ereignisliste. Dort könne Sie ihn anhören oder als mp3-Datei herunterladen. Alternativ können Sie Mitschnitte auch per Telefon abhören. Es sind mehrere Aufnahmen pro Gespräch möglich.
  • Verbindung trennen: * 8
    Tippen Sie * 8 um die aktuelle Verbindung zu trennen.
  • *9 zum Heranholen von Anrufen kann am Handy nicht verwendet werden.

    Wenn das Telefon eines Kollegen klingelt und dieser ist gerade nicht im Büro, dann können Sie mit der Funktion Pickup *9 das Gespräch auf Ihrem Telefon annehmen.

Wichtig:
Bei allen Verbindungen zu Eingabesystemen (wie z.B. Banksprachcomputer), die Eingaben mit einem vorangestellten * erfordern, führen Sie die Kommandos mit ** aus (z.B. * * 6).