Grundvoraussetzungen – Infos für den Start

sipgate Festnetz-Telefonie ist VoIP-Telefonie, aber was heißt das eigentlich und welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Voice over IP (VoIP) bedeutet, dass Sie über Ihren Internetanschluss telefonieren und somit nicht mehr über den analogen Telefonanschluss. VoIP steht für die Übermittlung von Sprachdaten über das Internet statt über klassische Telefonnetze wie z.B ISDN. 

Internet

Die erste Grundvoraussetzung ist ein Breitband-Internetanschluss bei einem Anbieter Ihrer Wahl, beispielsweise UnityMedia, 1&1 oder Vodafone. Wichtig dabei ist die Geschwindigkeit: Ein einzelnes Telefongespräch über das Internet benötigt etwa 100 kbit/s (jeweils im Up- und Download). So wird eine einwandfreie Sprachqualität ermöglicht. Eine zu geringe Bandbreite kann zu Aussetzern führen.

  • Beispiel: Schon mit einem DSL-Standardanschluss mit 16.000 Mbit/s Download und 1 Mbit/s Upload sind bis zu 10 parallele Gespräche möglich.

Endgeräte und Softphones

Wie Sie telefonieren wollen, entscheiden Sie selbst. Sie wollen ein 'echtes' Telefon auf dem Schreibtisch stehen haben? Dann bieten sich VoIP-Telefone von snom, Gigaset, Grandstream und vielen weiteren Anbietern an. Diese werden dann ganz einfach mit Ihrem sipgate Account verbunden. Auf unserer Website finden Sie eine Übersicht der Konfigurationsanleitungen. Sie können aber auch vorhandene analoge Telefone weiterverwenden, indem Sie diese an einen VoIP-Adapter anschließen, wie beispielsweise an eine VoIP-fähige Fritz!Box.

Eine weitere Möglichkeit sind Softphones. Dabei handelt es sich um eine Software, mit der Sie direkt über Ihren Computer telefonieren – idealerweise mit einem Headset. Sie können entweder ein Softphone eines externen Anbieters wählen oder nutzen direkt das dauerhaft kostenlose sipgate Softphone.

DSC06649.png

Tipp: Sie können natürlich auch VoIP-Telefon und Softphone gleichzeitig einrichten. Ein übliches Szenario: Im Büro nutzen Sie das VoIP-Telefon, im Homeoffice telefonieren Sie per Softphone über den Laptop und sind dabei über dieselbe Rufnummer erreichbar – egal, ob bei ein- oder ausgehenden Anrufen.

Firewalls und Router – was sollten Sie beachten?

Bei der Verwendung von Routern mit Firewall müssen Sie darauf achten, dass in der Firewall alle Ports freigegeben sind, die für die Internettelefonie benötigt werden. Das ist wichtig, damit Verbindungsprobleme erst gar nicht auftreten.

Mehr zum Thema Router und Firewalls finden Sie im Artikel Router einstellen.