Bedeutung von Telefonie-Codes

Folgende Fehlercodes treten am häufigsten auf:

401 Zugangsdaten falsch:
- Die Kennung (SIP-ID) oder das Passwort (SIP-Passwort) ist falsch.

404 Rufnummer unbekannt:
- Die Rufnummer existiert nicht, ist einem Anschluss nicht zugeordnet oder im Endgerät/Telefonanlage des Angerufenen nicht konfiguriert.

486 Besetzt:
- Die Gegenstelle meldet dass der Teilnehmer besetzt ist.

487 Aufgelegt:
- Das übliche Signal, wenn die Gegenstelle auflegt.



Sonstige häufig übertragene Codes:

100 Vermittlung:
- Es wird versucht den Anruf zu vermitteln. Dieser Code gehört zum normalen Ablauf des Rufaufbaus.

180 Klingelsignal:
- Das Klingeln wird vom Endgerät des Angerufenen signalisiert.

183 Verbindungsaufbau:
- Die Verbindung wird gerade aufgebaut. Es kann ein Klingelton oder eine Ansage zu hören sein.

200 OK:
- Der Anruf wurde angenommen, bzw. das Endgerät hat sich am Server registriert.

301 Permanent weitergeleitet:
- Eine permanente Weiterleitung an ein anderes Ziel ist eingerichtet.

302 Temporär weitergeleitet:
- Im Telefon des Angerufenen ist eine vorübergehende Rufumleitung eingerichtet.

400 Falscher Aufruf:
- Die Anfrage enthält falsche Parameter. Dies bedeutet meistens dass Sie Daten in ein falsches Feld der Telefonkonfiguration eingetragen haben.

403 Nicht erlaubt:
- Der Teilnehmer hat keine Berechtigung diesen Anruf zu führen.

407 Proxy-Authentifizierung erforderlich:
- Bei ausgehenden anrufen muss das Telefon sich gegenüber dem Server authentifizieren.

408 Keine Antwort (Request Timeout):
- Tritt in der Regel auf, wenn Ihr Router oder Ihre Firewall Datenpakete teilweise- oder gar nicht zum Telefon durchstellen.

480 Vorübergehend nicht erreichbar:
- Erhält man z.B. wenn der Angerufene DND/Nicht Stören aktiviert hat.

481 Anruf existiert nicht:
- Passiert selten, meistens wenn eine Statusmeldung nicht Ihr Ziel erreicht hat.

482 Kreisrouting entdeckt:
- Oft durch Weiterleitungen geschaffenes Kreisrouting (A -> B -> A).

488 Unzulässiger Anrufversuch:
- Tritt dann auf, wenn der vom Endgerät verwendeter Codec, die Verschlüsselungs- oder Übertragungsmethode (z.B. Video) nicht unterstützt wird.

500 Server-Fehler:
- Allgemeiner Server-Fehler.

502 Falsches Gateway:
- Das Gateway (Server) in der SIP-Anfrage ist fehlerhaft.

503 Service nicht erreichbar:
- Der SIP-Dienst des Servers ist vorübergehend nicht verfügbar.

603 Abgewiesen:
- Die Gegenstelle hat den Anruf abgewiesen. Das kann manuell oder automatisch erfolgen.


War dieser Beitrag hilfreich?