Tastentöne (DTMF) werden nicht übertragen

Was bedeutet DTMF?

DTFM bedeutet Dual-Tone Multi-Frequency (Doppelton-Mehrfrequenz). Einfacher ausgedrückt: Tastentöne. 

Wann brauche ich DTMF?

  • bei Anrufen an einen Sprachcomputer, der eine Eingabe via Tastenton verlangt
  • bei einem Anruf an den sipgate Anrufbeantworter, da der nach einem Pin via Tastenton fragt
  • Wenn Sie Features nutzen wie Makeln und Transferieren nutzen 

Wie stelle ich die richtige DTMF Methode für den sipgate Anrufbeantworter ein?

  • Öffnen Sie das Konfigurationsmenü Ihres Telefons/VoIP Adapter/VoIP App und wählen Sie in der Rubrik DTMF und via RTP (RFC2833) aus.

  • Bei einem SNOM-Gerät: Im Web Konfigurationsmenü Identität 1 (sipgate) und SIP sowie die Option DTMF via SIP INFO auf aus. Zusätzlich muss im Reiter RTP  die Option RTP-Verschlüsselung auf aus und die Lange SDP Antwort auf an gestellt werden.

  • Bei einem Gerät von Siemens/Gigaset: Im Web Konfigurationsmenü Einstellungen unter Telefonie die Weiteren Einstellungen im oberen Bereich die Sendeeinstellungen für DTMF in VoIP-Verbindungen auf RFC2833 stellen

    Hinweis: Das Siemens SL75 kann nur mit SIP Info verwendet werden und wird gesondert behandelt.  Es ist daher keine Änderung notwendig.

  • Asterisk: Wenn Sie mit Asterisk arbeiten, ändern Sie in der Datei sip.conf für den sipgate Peer die Zeile dtmfmode von Info auf rfc2833.

  • Draytec Vigor: Öffnen Sie das Konfigurationsmenü Ihres Routers und wechseln Sie zu Spezielle Einstellungen und VoIP. Stellen Sie dort die Option CODEC, RTP und DTMF auf DTMF (Dual Tone Multi Frequency) auf Outband; Payload Typ: 101.

  • GS Wave: Im Menü wechseln Sie zu Einstellungen und Kontoeinstellungen und wählen dort das entsprechende SIP Konto. Scrollen Sie bis zu den Codeceinstellungen herunter und klicken Sie auf DTMF Nun wählen Sie die Option RFC2833 und speichern die Eingabe.