Wie richte ich sipgate VPN in Windows ein?

Wichtiger Hinweis zur sipgate VPN Nutzung: Bei der von uns eingerichteten VPN-Anbindung handelt es sich um eine Machbarkeitsstudie. Die VPN Verbindung ist daher mit folgenden Einschränkungen nutzbar:

  • Maximale Dauer pro Verbindungsaufbau: 60 Minuten
  • Keine Redundanz der Server
  • Kein Produkt
  • Kein Support

Nutzen Sie sipgate VPN nur, wenn Sie mit den Einschränkungen einverstanden sind.

Generelle VPN Daten:
Typ: IPSec (oder auch IPSec Xauth PSK)
Server-Adresse: secureconnect.sipgate.net
Gruppen Server: secureconnect.sipgate.net
Account: Ihre sipgate E-Mail Adresse
Passwort: Ihr sipgate WebPasswort
Shared Secret bzw. PSK: sipgate-key

Windows 7 + native VPN Option:

Die native VPN Option konnte nicht erfolgreich verwendet werden, da der Gruppenname nicht einstellbar ist.

Windows 7 + Shrew Soft VPN:

Das sipgate Zertifikat bei Shrew Soft importieren. Shrew Soft sollte sich dann erfolgreich via VPN Anmelden können.  Wie lange der Produkt Support für Windows 7 läuft, ist leider unbekannt.

Windows 10 + native VPN Option:

Konnte bisher nicht erfolgreich mit sipgate VPN Daten eingerichtet werden.

Windows 10: Shrew Soft VPN

Konnte bisher nicht erfolgreich mit sipgate VPN Daten eingerichtet werden. Das sipgate Zertifikat, welches man importieren kann, konnte bisher nur unter Windows 7 verwendet werden.

Shrew Fehler: failed to attach to key daemon

Ursache: Windows->Dienste->ShrewSoft IKE Daemon: Status inaktiv
Lösung 1: 
Dienst: ShrewSoft IKE Daemon -> Rechtsklick und Starten auswählen
Lösung 2: Shrew VPN trace utility->IKE Service; Start auswählen

Shrew Fehler: negotiation timout occurred + detached from key daemon

Ursache: IKE UDP 500 wird blockiert, Phase 1 Tunnnel wid nicht aufgebaut 
Lösung:
Firewall/Nat Ursache ermitteln
Tip: Dienst: ShrewSoft IKE Daemon / ShrewSoft IPSEC Daemon müssen gestartet sein
Tip: W-Lan Adapter sollten deaktiviert sein, wenn Netzwerkanschluss verwendet wird